Berichte
Unser Saurer

Gebaut wurde unser "Englischer" Lastwagen, wie man ihn auch nannte, bei Saurer in Arbon am Bodensee. Am 1.7.1971 löste man ihn zum ersten Mal ein. Neu war der Saurer bei der Firma Julius Lenz in der Stadt Zürich. 19 Jahre tat er dort seinen Dienst. Als die Firma Anfang der 1990er Jahre aufgelöst wurde, kam er zu der noch heute bekannten Firma Welti Furrer, die im Aargau und in Zürich ansässig ist. Bei seinem zweiten Besitzer tat der Lastwagen 7 Jahre seinen Dienst. Anfang 1997 stellte man ihn dort ausser Dienst, und es verschlug ihn ins Appenzell. Seit März 1997 war er im Appenzell zu Hause und wurde dort als Kipper oder mit dem Kran eingesetzt. Da der Besitzer schon etwas älter war, hatte es der Saurer nicht all zu streng. Davon zeugen auch diverse Tachoscheiben, auf denen oftmals nicht mehr als 15-30 Km pro Tag drauf sind. Nur selten hatte er grössere Fuhren zu erledigen. So war dann auch die Anzahl der Gesamtkilometer recht bescheiden. Die niedrige Laufleistung und der gute Zustand haben mich angesprochen und ich habe ihn schon vor meiner Feldbahnkarriere gekauft. Der Saurer wäre sonst verschrottet worden, dieses Schicksal wollte ich ihm ersparen.

Der letzte Besitzer hat ihn nicht mehr viel gebraucht und nur immer das Nötigste repariert, um gerade durch die MFK zu kommen. So waren einige Arbeiten zur Instandsetzung notwendig. Es wurden unter anderem die Kotflügel zum Spengler gebracht, da sie an kritischen Stellen rostig waren. Schliesslich soll keine Rübe auf die Strasse kommen. Am Motor wurden die Einspritzdüsen ersetzt, und die Ventile eingestellt, damit er gut anläuft und nicht zu fest raucht. Ausserdem ersetzte man sämtliches Öl, behob Ölverluste und wechselte die Reifen. So ist unser Oldtimer nun technisch gesehen wieder fit für die nächsten Jahre. Nun wünschen wir uns noch eine optische Verbesserung, doch dafür fehlt leider eine Werkstatt.

Seit April 2012 ist wieder eingelöst und hat nun diverse Einsätze für die Feldbahn zuverlässig gemeistert. Seine Aufgaben sind mittlere und schwere Arbeiten im Unterhalt der Bahn, sowie Kranarbeiten. Wir haben damit unter anderem Loks und Loren nach Hause geführt, Alteisen entsorgt, diverse Arbeiten mit dem Greifer auf der Bahn erledigt, Schotter für den Gleisbau im Kieswerk abgeholt und Aushub abgeführt.

Von einem Privaten konnten wir sechs Loren in passender Spurweite übernehmen, davon vier Stück Holzkastenloren der Internationale Rheinregulierung und zwei Stück Flachloren aus Metall der Schweizerischen Munitionsfabrik Thun.

Technische Daten zum Saurer:
Marke: Saurer
Typ: 5D
Jahrgang: 1971
Motor: D1K
PS: 230
Ccm: 11'940
Karosserie: Kipper mit Kran
Kilometerstand beim Kauf 2010: 220285 km
Bisher war der Saurer dankbar und zuverlässig und hat uns nie im Stich gelassen. Er ist für uns zum unverzichtbaren Helfer geworden.

FZL
Die Bahn     Verein     Bilder     Berichte     Links     Marktplatz     Besichtigungen     Spenden     Kontakt